Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Toolbox’

Genaues Erstellungsdatum mit DIR anzeigen

2. August 2013 Keine Kommentare

Ich benötigte für eine Überprüfung von Dateien auf einem Server das exakte Datum der Erstellung. Ein Blick in die Optionen von DIR oder die Eigenschaften der Datei zeigte aber immer nur Informationen auf die Minute genau an, ich brauchte aber zur sinnvollen vergleichenden Bewertung der Performance die Sekunden-Bruchteile.

Nach etwas erfolgloser Suche habe ich mir das in der Powershell selbst zusammengebastelt:

Get-ChildItem | Sort-Object CreationTime |
 Format-Table Name,@{Expression={$_.CreationTime};FormatString="mm/ss/ff"}

Damit bekommt man wie bei Dir auch alle Dateien in einem Verzeichnis angezeigt, dass ganze wird nach dem Erstelldatum sortiert und mit dem Erstelldatum in Minuten/Sekunden/Sekundenbruchteilen ausgegeben. Bei der Formatierung der Uhrzeit hat man so natürlich viele Möglichkeiten.

KategorienAllgemein, Toolbox Tags:

Dark Theme VS 2008

4. September 2009 Keine Kommentare

Für Visual Studio 2008 habe ich ein dunkles Farb-Schema von Scott Hanselmann angepasst und speziell für den ReSharper noch einige Anpassungen vorgenommen.

Dunkles Schema für VS2008 und ReSharper
Das neue Farbschema kann hier heruntergeladen und in Visual Studio importiert werden.

KategorienToolbox Tags: ,

ReSharper und Probleme mit Codevervollständigung

Seit geraumer Zeit zeigte die Code-Vervollständigung unter C# folgendes Bild:
Codevervollständigung für IF

Dabei sind viele unnütze if-Kombination zu sehen, welche sich auf vorhandene Namespace-Definitionen beziehen. Nach längerer Suche konnte ich den Verursacher ausmachen. Ich verwende in den betroffenen Projekten VistaDB. In der Version 3.5 build 84 wurde die Library mittels Obfuscation unleserlich gemacht. Leider hat genau diese Verschlüsselung der Bibliothek den Effekt, dass jedes nicht öffentliche Objekt in einen eigenen neuen Namespace gelegt wird, hier also beispielsweise:

if
If
IF
@if

Diese Namespace-Definitionen bietet der Resharper per Code-Vervollständigung. Leider steht sowohl seitens VistaDB als auch seitens JetBrains eine Lösung noch aus.

Meine Top-3-Entwickler-Tools

Zur Zeit findet auf der MSDN ein Gewinnspiel statt. Darin wird man aufgefordert, einen Beitrag über seine 3 besten Entwicklungstools zu erstellen. Hier kommt meine Liste:

1. JetBrains ReSharper
Der ungeschlagene Favorit ist der ReSharper. Das Tool bietet einmal die Hervorhebung der aktuellen Zeile im Source (klingt trivial, ist mir aber wichtig). Weiterhin prüft und korrigiert es die Groß/Kleinschreibung, was den Source lesbarer macht. Es hat zudem unheimlich mächtige Navigationsfeatures (in Ableitungen springen…) und bietet eine Funktion, um alle Aufrufe einer Funktion/Property/Klasse einfach zu finden.

2. SQL Server Management Studio
Das Management-Studio ist die Software, wenn eine Datenbank für den SQL-Server administriert wird. Was das Tool so wertvoll macht, ist die unheimliche Geschwindkeit, mit der Datenbanken auch übers Web administriert werden können.

3. .NET Reflector
Wenn man unerklärlichen Problemen auf die Spur kommen möchte, oder Warnung nicht versteht, hilft manchmal der Blick in den Reflektor. Damit kann man die wirkliche Umsetzung des Kompilats nachvollziehen und auch ohne Source gelieferte Anwendungen teilweise einfach nachvollziehen.

KategorienMicrosoft .NET, Toolbox Tags:

Zwischenablage zwischen PCs synchronisieren

13. März 2009 Keine Kommentare

Wer immer wieder auf 2 Computern gleichzeitig arbeitet, vermisst evtl. auch die einfache Übertragung der Zwischenablage zwischen diesen PCs. Ich habe dafür das Tool Ditto clipboard manager entdeckt, was meiner Meinung nach eine ideale Möglichkeit bietet, die Zwischenablage aufzubohren.

Ditto kann unter SourceForge direkt herunter geladen werden. Es handelt sich dabei um ein Archiv, welches ich direkt in meine Eigenen Dateien entpackt habe, da eine Datenbank im Programmverzeichnis von Ditto schreibbar sein muss. Nach dem Start erscheint das Tool im Tray und kann in den Eigenschaften auch auf Deutsch umgestellt werden.

Zur Grundfunktion: Ditto überwacht nach dem Start automatisch die Zwischenablage und sichert diese auch automatisch in einer Datenbank (letzte 500 Einträge, letzte 5 Tage). Systemweit wird der Hotkey Strg + ö registriert. Man kann also etwas in die Zwischenablage nehmen, irgendwo hin wechseln, Strg + ö drücken und beispielsweise den vorletzten Eintrag einfügen.

Standardmäßig werden nur einige Text-Typen überwacht, dieses kann man aber in den Einstellungen von Ditto unter Unterstützte Typen einstellen. Sinnvoll ist dazu, wenn ein zu überwachender Inhalt bereits in der Zwischenablage ist, dann ist der Typ direkt wählbar:

Formate der Zwischenablage

Interessant wird es auf der Konfigurationsseite Freunde:

Konfiguration Freunde

Soll der betreffende PC Zwischenablage-Inhalte empfangen können, so muss die Option Empfang von Ausschnitten deaktivieren entfernt werden! Dann muss im unteren Abschnitt der PC, an den Zwischenablagen-Inhalt einzeln oder permanent übertragen werden, konfiguriert werden:

Hinzufügen eines Freund-PCs

Fertig: Ist alles korrekt eingestellt, überträgt ein PC seine aufgefangenen Inhalt der Zwischenablage automatisch an eine weitere Instanz von Ditto im Netzwerk. Das ganze macht das Übertragen von Komponenten im Designer fast zum Kinderspiel…

KategorienToolbox Tags: ,